Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ideen für Pfingsten in der Familie

Gottesdienstvorlage der Ehe- und Familienseelsorge im Bistum Würzburg zum Download – Auch als Audiodateien erhältlich – Geocache:„Dem Heiligen Geist auf der Spur“ in drei Streckenvarianten

Würzburg (POW) Anregungen für einen besonderen Pfingstgottesdienst an der frischen Luft und im Kreis der Familie bietet die Broschüre „Atme in uns, Heiliger Geist“. Diese kann auf der Internetseite der Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Würzburg (familie.bistum-wuerzburg.de) heruntergeladen werden. Wer möchte, kann die einzelnen Stationen auch als MP3-Audiodateien herunterladen und diese unterwegs zum Beispiel über das Smartphone abspielen. Als weiteres Angebot gibt es auf der Homepage ein Geocache, also eine Art GPS-gestützte Schnitzeljagd, mit Start wahlweise in den Regionen Kitzingen-Sulzfeld, Dettelbach oder Frickenhausen (Landkreis Würzburg). Es steht unter dem Motto „Dem Heiligen Geist auf der Spur“.

Mit der Gottesdienstvorlage reagiert die Familienseelsorge auf die besondere Situation von Pfingsten in Zeiten der Corona-Pandemie. „Das ist normalerweise die Zeit von Zeltlager und Ferienausflügen. Draußen zu sein gehört zu dieser Jahreszeit. In diesem Jahr, bedingt durch die Corona-Situation, sind wir draußen anders unterwegs und feiern auf Grund der Corona-Situation anders Gottesdienst: Kinderkirche und Gottesdienste mit Familien gehen neue Wege, zum Beispiel als Hausgottesdienst in der eigenen Wohnung. Zum Pfingstfest laden wir Sie/Euch ein, in der Familie miteinander Gottesdienst zu feiern – wenn möglich, als Familie draußen in der Natur, vielleicht verbunden mit einem Fahrradausflug oder einer Wanderung“, heißt es im Vorwort der Broschüre.

Die Texte haben Gemeindereferentin Regina Thonius-Brendle, Dekanats-Ehe- und -Familienseelsorgerin für die Dekanate Miltenberg und Obernburg, sowie Pastoralreferent Ulrich Göbel, Dekanats-Ehe- und ‑Familienseelsorger für die Dekanate Schweinfurt-Nord und -Süd verfasst. Für das Layout brachte Pastoralreferentin Lucia Lang-Rachor, Diözesan-Ehe- und -Familienseelsorgerin, ihre Kontakte ein und brachte die Autoren mit Grafiker Sven Jäger aus dem Medienhaus des Bistums sowie mit Rebecca Hornung zusammen. Diese ist derzeit im Rahmen ihres Volontariats im diözesanen Medienhaus in der Hörfunkredaktion tätig und kümmerte sich um die Aufnahmen der MP3-Clips.

Insgesamt enthält die Vorlage sieben Stationen, die einzelne Aspekte des Heiligen Geists thematisieren. Innerhalb dieser gibt es zudem Auswahlelemente, die jeweils dem Alter der Kinder in der Familie angepasst werden können. Wem sieben Stationen zu umfangreich sind, der kann sich auch auf die beiden Elemente „Pfingsterzählung“ und Gottes Geist schenkt Frieden“ beschränken.

Auch ein kreatives Element haben die Macher der Gottesdienstvorlage eingebaut: Die teilnehmenden Familien sind eingeladen, ein Foto zu machen, das für sie das Thema „Wind/Sturm“ symbolisiert. Wer mag, kann dieses zusammen mit der persönlichen Fortführung des Halbsatzes „Gottes Geist erfahren wir als Familie….“ an die Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Würzburg, E-Mail familienseelsorge@bistum-wuerzburg.de, einsenden. Die Beiträge werden dann auf der Homepage der Ehe- und Familienseelsorge veröffentlicht.

Das Geocache zum Thema „Dem Heiligen Geist auf der Spur“ ist in drei verschiedenen Streckenvarianten und im Zeitraum von Samstag, 30. Mai, bis Samstag, 28. Juni, verfügbar. Entwickelt wurde es auf der Grundlage eines „Renovabis“-Werkhefts, das Oliver Ripperger von der AV-Medienzentrale des Bistums Würzburg mitkonzipiert hat. Für die aktuelle Umsetzung sorgten Gemeindereferentin Sabine Mehling-Sitter, Ehe- und Familienseelsorgerin im Raum Würzburg/Ochsenfurt, sowie Susanne Müller, Jugendbildungsreferentin der Regionalstellen Ochsenfurt und Kitzingen der Kirchlichen Jugendarbeit (kja), und Pastoralreferentin Johanna Och, Dekanatsjugendseelsorgerin im Dekanat Kitzingen. Das Geocache umfasst jeweils fünf Stationen. Nähere Informationen ebenfalls im Internet unter familie.bistum-wuerzburg.de.

mh (POW)

(2320/0588; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung