Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Impulse

Unterschiedlichste Autoren im Bistum Würzburg veröffentlichen regelmäßig spirituelle Texte in Tageszeitungen, im Internet oder in Druckwerken. Die Interpretationen der christlichen Botschaft bestärken im Glauben, im alltäglichen Leben und regen zum Nachdenken an. Einige dieser Texte stellen wir hier für Sie zusammen.

Inspiration
Inspiration
Kreuzwort am 21. April 2019

Die Leichtigkeit des Seins feiern

Was bedeutet für Sie Ostern? Ich stelle mir eine Umfrage in der Herstallstraße in Aschaffenburg heute Morgen vor.

„Ostern ist für mich nichts Besonderes“, sagt ein Schüler, „außer dass ich halt Ferien habe! An Weihnachten bekommt man wenigstens Geschenke.“

Eine Jugendliche meint: „Früher, als ich klein war, haben wir zusammen Eier gesucht. Morgen fliege ich mit meinem Freund nach Mallorca, da freue ich mich schon riesig drauf.“
Ein älterer Herr wird nachdenklich: „In den letzten Jahren ist mir wieder mehr der eigentliche Sinn von Ostern aufgegangen – vielleicht weil ich selbst dem Tod näher gekommen bin. Denn es geht doch darum, dass Christus den Tod überwunden hat, oder?“
Für mich bedeutet Ostern das Ende von Winter. Letztes Wochenende kam ja noch einmal der Winter zurück, aber ab Ostern ist für mich endgültig Frühling.“, sagt eine Frau mittleren Alters, und ihre Freundin ergänzt: „Das Schönste an Ostern sind doch die vielen Ostereier und bunten Gestecke. Ich kauf mir jedes Jahr etwas Hübsches zum Aufhängen für meinen kleinen Garten.“

Ein Mann lächelt verschmitzt: „Für mich ist Ostern gut. Ich bin Muslim, und wenn ich über die Feiertage arbeite, bekomme ich Schichtzulage.“

Es ist gar nicht so einfach, Ostern für den Alltag zu erklären. Frühling, Ferien und freie Tage. Ostereier und Osterhasen. Liturgisch ausgefeilte Gottesdienste und eine jahrtausendealte Tradition. Alles richtig, doch ist Ostern nicht noch mehr?

In einem Psalm aus dem Alten Testament heißt es: Dies ist der Tag, den der Herr macht. Lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Ostern ist Lebensfreude pur. Kein Klamauk wie an Karneval, sondern mit Tiefgang. Weil der Tod endgültig ausgespielt hat. Nicht in einem biologischen, sondern in einem letzten Sinne. Keine dunkle Macht kommt mehr an gegen die Liebe Gottes, die alles überstrahlt und in meinem Leben zu leuchten anfängt. Keine Bosheit ist so massiv, dass sie mich zu Boden wirft. Nichts in der ganzen Welt kann so schlimm sein, dass es mir die Luft zum Atmen nimmt. Ostern - Gottes unbedingtes Ja zu allem, was lebt. Ostern - die Leichtigkeit des Seins feiern.

Rudi Rupp
evang. Dekan am bayer. Untermain

Das Kreuzwort erscheint jeden Samstag im Serviceteil der Lokalzeitung "Main Echo" und online auf der Internetseite der Region Aschaffenburg.

Kreuzwort

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung