Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Impulse

Unterschiedlichste Autoren im Bistum Würzburg veröffentlichen regelmäßig spirituelle Texte in Tageszeitungen, im Internet oder in Druckwerken. Die Interpretationen der christlichen Botschaft bestärken im Glauben, im alltäglichen Leben und regen zum Nachdenken an. Einige dieser Texte stellen wir hier für Sie zusammen.

Inspiration
Inspiration

Jahresanfang

Am Jahresanfang fühle ich mich wie am Beginn einer Reise in ein unbekanntes Land. Ich bin gespannt, was ich erleben werde. Ich freue mich auf Neues und auf schöne Begegnungen und Stunden. Gleichzeitig ist es mir auch etwas unwohl vor dem Unbekannten, denn es ist auch möglich, dass ich Unerwartetes und Schweres erlebe.

Kreuzwort am 6. Januar 2019

Die Sterndeuter haben sich – so erzählt die Bibel – auf den Weg gemacht und sind einem besonderen Stern gefolgt, um dem neugeborenen König zu huldigen. Können wir am Beginn des Jahres von ihren Wegerfahrungen lernen? Es waren mehrere Sterndeuter, die gemeinsam reisten. In einer Weg-Gemeinschaft lassen sich Freude, Schwierigkeiten und Gefahren eines Weges teilen. Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr Menschen, mit denen Sie die schönen Stunden, den Alltag und schwere Zeiten teilen können. Auf Reisen sind wir auf den Rat und die Gastfreundschaft Fremder angewiesen. Vor manchen Menschen sollten wir uns aber auch hüten, wie die Sterndeuter vor Herodes. Ich wünsche Ihnen im neuen Jahr Begegnungen, die hilfreich und bereichernd sind – und eine gute Intuition für Menschen, die Ihnen nicht gut tun, dazu den Mut diese zu meiden. Die Sterndeuter sind auf unbekannten Wegen ihrem Ziel entgegen gegangen. Manchmal, so denke ich, kamen sie am Ziel an, manchmal mussten Sie wieder zurückgehen oder einen anderen Weg ausprobieren.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie in diesem Jahr gute Wege finden und bei Umwegen Interessantes entdecken. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Wege erkennen, die nicht zum Ziel führen und sich trauen zurück zu gehen und einen anderen Weg zu suchen. Was die Sterndeuter am Ziel ihrer Reise vorfanden war so ganz anders als erwartet: Ein Säugling, in Armut geboren, dessen Eltern keine feste Bleibe hatten. Ich wünsche Ihnen die Fähigkeit, ihren Weg in Unerwartetem zu suchen mit Menschen, mit denen sie reden können, wie die Sterndeuter im Stall von Bethlehem. Ich wünsche Ihnen einen guten Beginn des neuen Jahres!

Christiane Knobling, Leiterin der Ökumenischen Telefonseelsorge Untermain

Das Kreuzwort erscheint jeden Samstag im Serviceteil der Lokalzeitung "Main Echo" und online auf der Internetseite der Region Aschaffenburg.

Kreuzwort

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung