Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Impulse

Unterschiedlichste Autoren im Bistum Würzburg veröffentlichen regelmäßig spirituelle Texte in Tageszeitungen, im Internet oder in Druckwerken. Die Interpretationen der christlichen Botschaft bestärken im Glauben, im alltäglichen Leben und regen zum Nachdenken an. Einige dieser Texte stellen wir hier für Sie zusammen.

Wort zum Wochenende am 16. Oktober 2020

Jugendarbeit in Corona-Zeiten

Wir stecken gerade in einer harten Prüfung, die wir durchstehen müssen, so Matthias Scheller.

Jugendarbeit ist ja an sich schon kein leichtes Arbeitsfeld, doch zu Corona-Zeiten ist es doppelt schwer.

Im März traf es uns bei der Evangelischen Jugend wie aus heiterem Himmel: Wir mussten alle geplanten Veranstaltungen auf Grund von Corona absagen: Kein Dekanatsjugendkonvent, kein Kinderkino, keine Kinderkirchen-Vormittage, keine Freizeiten, nichts. Das war erst einmal ein Schock! Was jetzt? Schnell kam die Idee auf, man könne doch auch vieles digital machen, per „Zoom- oder Skype“-Konferenz. Doch dafür mussten erst einmal die technischen Voraussetzungen geschaffen werden und man musste sich daran gewöhnen, dass man die Leute nicht persönlich gegenübersitzen hatte, sondern nur am PC sah.

Konferenzen und Besprechungen gingen so mit der Zeit ganz gut, aber Kindergruppen oder Freizeiten nicht. Das war ziemlich frustrierend! Auch alle Feste wurden abgesagt und so langsam wurde klar, dass uns das Thema "Corona" noch sehr lange beschäftigen wird.

Wir baten Gott um einen langen Atem, um das alles irgendwie durchzustehen.

Und so begannen wir Hygienekonzepte zu schreiben für unsere Räume, unsere Gemeindehäuser und unsere Treffen. So konnten zumindest wieder die ersten Besprechungen und Sitzungen in Präsenz stattfinden. Auch die Planungen für das Schuljahr 2020/21 begannen. Doch leider wissen wir immer noch nicht, ob das Ganze dann auch so durchgeführt werden kann oder nicht. Wir hoffen und vertrauen auf Gott, dass es möglich sein wird!

Im Sommer mussten wir dann leider doch alle Freizeiten absagen. Die Hygienestandards für die Küche und die Sanitärräume waren einfach zu hoch und nicht zu erfüllen. Stattdessen boten wir aber drei Wochen lang sogenannte "Day Camps" an mit den verschiedensten Aktivitäten für Kinder und Jugendliche, die auch sehr gut angenommen wurden. Ein Lichtblick! Auch die ersten Kinderkirchen-Vormittage, Jugendgottesdienste und ein kleines Sommerfest konnten wieder stattfinden.

Doch nun, im Herbst angekommen, müssen wir schon wieder bei jeder Veranstaltung überlegen, ob wir sie so durchführen können, wie geplant.

Manchmal denke ich dabei an Hiob in der Bibel, der von Gott sehr harte Prüfungen auferlegt bekam und auch stark zweifelte, aber nicht vom Glauben abfiel.

Wir stecken gerade auch in einer harten Prüfung, die wir durchstehen müssen, um dann wieder Jugendarbeit machen zu können, hoffentlich wie wir es gewohnt waren.

Ich träume von Freizeiten und Kinder- und Jugendgruppen im nächsten Sommer ohne Abstand und Maske. So Gott will! 

Matthias Scheller, Dekanatsjugendreferent der Evangelischen Jugend im Dekanat Würzburg

Der Impuls "Wort zum Wochenende" erscheint wöchentlich auf der Internetseite der Kirche in der Region Würzburg.

Wort zum Wochenende

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung