Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Titelthemen

Titelthemen

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Impuls
  • Tipps
  • Neu erschienen
  • Standpunkt
  • Nachrichten
Aktuelles

Zitat

"Eine solch große Wallfahrt hilft einem zu erkennen, dass man in der Kirche und in der Gemeinde nicht alleine unterwegs ist, dass viele mit einem denselben Glauben teilen und dass man mit vielen Gleichgesinnten denselben Dienst am Altar tut."

Bischof Franz Jung
Zitat

Mediathek

Weitere Videos

Mediathek

Audiobeiträge

Weitere Audiobeiträge

Mediathek

Social Media

Social Media

Kalenderblatt

Mariä Aufnahme in den Himmel

Datum
15.08.2018
Liturgische Farbe
weiß
Namenstag
Assimta. Arnulf, Mechthild
  • Tagesheiliger
  • 1. Lesung
  • Evangelium
  • Tagesheiliger

    Mechthild von Magdeburg (von Helfta)

    Begine, Mystikerin
    * um 1208 in Magdeburg in Sachsen-Anhalt
    † 1282, 1285 oder 1294 in Helfta bei Eisleben in Sachsen-Anhalt

    Mechthild hatte schon als Kind mystische Erfahrungen. Um 1230 tart sie in ihrer Heimatstadt als Begine einer Gemeinschaft bei, die nach den Regeln des Dominikanerordens lebte. Ihre Visionen hielt sie ab 1250 auf Geheiß des Dominikaners Heinrich von Halle in Versen und Hymnen schriftlich fest, indem sie sie einer Schreiberin diktierte, weil sie selbst nicht schreiben konnte; diese Schriften gelten als die ersten deutschen Aufzeichnungen der Mystik. Ihre Kritik an der Amtskirche führten zu Anfeindungen des Klerus, Mechthild flüchtete ins Zisterzienserinnenkloster Helfta zu Gertrud von Helfta, wo sie die letzten zwölf Jahre ihres Lebens verbrachte.

    Mechthilds Visionen enthalten Einheitserfahrungen mit Gott sowie Einsichten über Gott, Welt, Menschheit und Kirche. Anregungen erhielt sie aus der damals mündlich weitergegebenen Frauenmystik, aus dem biblischen Hohenlied und den Evangelien, dazu aus Werken von von Augustinus, Bernhard von Clairvaux, Hugo von St. Victor und Dionysios Areopagites. Ihre kosmische und apokalyptische Schau steht in der Nachfolge der Hildegard von Bingen. Auffällig ist die hohe poetische Bildkraft.

    Mechthilds Werk umfasst sieben Bücher mit dem Titel "Das fließende Licht der Gottheit"; die ersten Fünf enstanden vor 1260, das sechste zwischen 1260 und 1271 das siebte zwischen 1271 und 1282. Es ist nur noch in einer 1343 - 1345 in Basel entstandenen alemannischen Übersetzung sowie einer teilweise noch zu ihren Lebzeiten entstandenen lateinischen Übersetzung in einer Handschrift um 1350 überliefert.
  • 1. Lesung

    1 Chr 15, 3-4.15-16; 16, 1-2 bzw. Offb 11, 19a; 12, 1-6a.10ab

    Da versammelte David ganz Israel nach Jerusalem, damit sie die Lade des HERRN hinaufbrächten an die Stätte, die er dazu bereitet hatte. Und David brachte zusammen die Söhne Aaron und die Leviten: Und die Leviten trugen die Lade Gottes auf ihren Schultern mit den Stangen, wie Mose geboten hatte nach dem Wort des HERRN. Und David befahl den Obersten der Leviten, dass sie ihre Brüder, die Sänger, bestellen sollten mit Saitenspielen, mit Psaltern, Harfen und hellen Zimbeln, dass sie laut sängen und mit Freuden. Und als sie die Lade Gottes hineinbrachten, setzte man sie in das Zelt, das David für sie aufgerichtet hatte, und opferte Brandopfer und Dankopfer vor Gott. Und als David die Brandopfer und Dankopfer beendet hatte, segnete er das Volk im Namen des HERRN.
  • Evangelium

    Lk 11, 27-28 bzw. Lk 1, 39-56

    Und es begab sich, als er so redete, da erhob eine Frau im Volk ihre Stimme und sprach zu ihm: Selig ist der Leib, der dich getragen hat, und die Brüste, an denen du gesogen hast. Er aber sprach: Ja, selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.
Kalenderblatt

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Zitat

"Der eine kann beten, der andere kann gut Katechese, der andere kann Caritas. Jeder Dienst ist wichtig!"

Bischof Franz Jung
Zitat

Themen

Themen

Service / Kontakt

Gottesdienste

Dank der Mitarbeit vieler Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien können wir Ihnen einen Überblick über die Gottesdienste im Bistum Würzburg anbieten. Fast zwei Drittel aller Gemeinden tragen ihre Gottesdienstzeiten regelmäßig online ein.

Bistumsatlas

Wo ist die nächste Kirche und wo der katholische Kindergarten oder die Sozialstation? In unserem Bistumsatlas können Sie auf einer Karte bequem nach allen Einrichtungen suchen.

App

Kirchen und Gottesdienste, Nachrichten, Termine und Videos in einer App. Finden Sie per Umkreissuche die Gotteshäuser in Ihrer Nähe oder suchen Sie gezielt nach Ort, Postleitzahl oder dem Patrozinium.

Newsletter
captcha
Service / Kontakt

Kontakt

Kontakt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung