Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Titelthemen

Titelthemen

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Impuls
  • Tipps
  • Neu erschienen
  • Standpunkt
  • Nachrichten
Aktuelles

Zitat

"Armut hat viele Gesichter: Die existenzielle Armut ist eine der schrecklichsten Formen. Aber auch Ausgrenzung von der gesellschaftlichen Teilhabe und Vereinsamung sind aktuelle Formen der Armut."

Bischof Dr. Franz-Josef Bode (Osnabrück)
Zitat

Mediathek

Weitere Videos

Mediathek

Audiobeiträge

Weitere Audiobeiträge

Mediathek

Social Media

Social Media

Kalenderblatt

Albert der Große, Ordensmann, Kirchenlehrer, Bischof von Regensburg (1280) bzw. Leopold, Markgraf von Österreich (1136) bzw. Freitag der 32. Woche im Jahreskreis

Datum
15.11.2019
Liturgische Farbe
weiß
Namenstag
Albert, , Leopold, , Ilona
  • Tagesheiliger
  • 1. Lesung
  • Evangelium
  • Tagesheiliger

    Albertus Magnus

    Bischof von Regensburg, Ordensmann, Kirchenlehrer
    * 1193 oder um 1206 bei Lauingen an der Donau
    + 15. November 1280 in Köln


    Albertus stammte aus einer Ministerialenfamilie. 1223 trat er in Padua in den erst zehn Jahre alten Dominikanerorden ein, studierte und wurde 1245 zum Magister der Theologie promoviert. 1248 wurde er als erster Leiter des Studiums generale nach Köln geschickt, wo er eine Ordensuniversität gründete, aus der sich später die Kölner Universität entwickelte. Er förderte den Plan zum Bau des Kölner Domes, richtete Ausbildungsstätten an den Dominikanerklöstern in Straßburg, Freiburg im Breisgau und Hildesheim ein und lehrte 1243 bis 1244 an der theologischen Fakultät in Paris; einer seiner ersten Schüler dort war Thomas von Aquin.


    Albertus wurde 1254 in Worms zum Provinzial der Dominikanerprovinz Teutonia gewählt. Im Gehorsam gegenüber dem Willen von Papst Alexander IV. übernahm er 1260 das herunter gewirtschaftete Bistum Regensburg. Er war zwei Jahre Bischof von Regensburg und warb dann 1263/64 in Böhmen und Deutschland mit Predigten für den 7. Kreuzzug. 1264 bis 1266 lehrte er in Würzburg, danach in Straßburg, bevor ihm der Papst 1269 die Rückkehr in die Ruhe des Klosters in Köln erlaubte.


    Albertus war einer der ganz großen theologischer Lehrer des Mittelalters und einer der ersten großen mittelalterlichen Naturwissenschaftler in den Fächern Medizin, Biologie, Chemie, Physik, Astronomie und Geografie, daher sein Ehrenname "Doctor Universalis". Seine Wiederentdeckung der Naturwissenschaften, ergab sich aus der Einführung der aristotelischen Philosophie in die mittelalterliche Scholastik, bei der Albertus zur Schlüsselfigur wurde.


    Seine Gelehrsamkeit umfasste auch arabisches und jüdisches Gedankengut. Er verfasste grundlegend neue Werke und war zu seiner Zeit mit der Autorität des Aristoteles zu vergleichen. In seiner "Summa Theologiae", seiner umfassenden Darstellung der Theologie, erschienen um 1270, versuchte er aristotelisches Gedankengut mit den christlichen Lehren zu vereinen. Bei alledem war Albertus ein frommer Beter und ein demütiger und bescheidener Mensch. Albertus’ Reliquien ruhen in der Kölner St.-Andreas-Kirche.
    Kanonisation: Albertus wurde im Jahre 1622 selig, dann 1931 von Papst Pius XI. heilig gesprochen, gleichzeitig wurde ihm der Titel eines Kirchenlehrers verliehen. 1941 erklärte ihn Papst Pius XII. zum Patron aller Naturwissenschaftler. Patron der Theologen, Philosophen, Naturwissenschaftler, Studenten und Bergleute
  • 1. Lesung

    Sir 15, 1-6 bzw. Spr 3, 13-20 bzw. Weish 13, 1-9

    1 Wer den Herrn fürchtet, wird das tun, und wer am Gesetz festhält, wird sie ergreifen. [1] 2 Sie begegnet ihm wie eine Mutter und wie eine jungfräuliche Braut nimmt sie ihn auf. 3 Sie nährt ihn mit Brot der Erkenntnis und tränkt ihn mit Wasser der Weisheit. 4 Er stützt sich auf sie und wird nicht gebeugt, bei ihr findet er Halt und wird nicht beschämt. 5 Sie erhöht ihn über seine Nächsten und inmitten der Versammlung öffnet sie seinen Mund. 6 Frohsinn und eine Freudenkrone und einen ewigen Namen wird er erben.
  • Evangelium

    Mt 13, 47-52 bzw. Lk 19, 12-26 bzw. Lk 17, 26-37

    47 Wiederum ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Netz, das ins Meer ausgeworfen wurde und in dem sich Fische aller Art fingen. 48 Als es voll war, zogen es die Fischer ans Ufer; sie setzten sich, sammelten die guten Fische in Körbe, die schlechten aber warfen sie weg. 49 So wird es auch bei dem Ende der Welt sein: Die Engel werden kommen und die Bösen aus der Mitte der Gerechten aussondern 50 und sie in den Feuerofen werfen. Dort wird Heulen und Zähneknirschen sein. 51 Habt ihr das alles verstanden? Sie antworteten ihm: Ja. 52 Da sagte er zu ihnen: Deswegen gleicht jeder Schriftgelehrte, der ein Jünger des Himmelreichs geworden ist, einem Hausherrn, der aus seinem Schatz Neues und Altes hervorholt. 53 Und es geschah, als Jesus diese Gleichnisse beendet hatte, zog er weiter.
Kalenderblatt

Zitat

"Kann es denn wirklich sein, dass Frauen von Ämtern aufgrund eines anderen Chromosoms und Traditionen, die schon lange überholt sind, ausgeschlossen werden? Der Diskussion muss sich die Kirche stellen. Das betrifft nicht nur die Geweihten, sondern uns alle."

Dr. Michael Wolf, Vorsitzender des Diözesanrats
Zitat

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Themen

Themen

Service / Kontakt

Gottesdienste

Dank der Mitarbeit vieler Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien können wir Ihnen einen Überblick über die Gottesdienste im Bistum Würzburg anbieten. Fast zwei Drittel aller Gemeinden tragen ihre Gottesdienstzeiten regelmäßig online ein.

Bistumsatlas

Wo ist die nächste Kirche und wo der katholische Kindergarten oder die Sozialstation? In unserem Bistumsatlas können Sie auf einer Karte bequem nach allen Einrichtungen suchen.

App

Kirchen und Gottesdienste, Nachrichten, Termine und Videos in einer App. Finden Sie per Umkreissuche die Gotteshäuser in Ihrer Nähe oder suchen Sie gezielt nach Ort, Postleitzahl oder dem Patrozinium.

Newsletter
captcha
Service / Kontakt

Kontakt

Kontakt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung