Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Titelthemen

Titelthemen

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Impuls
  • Tipps
  • Neu erschienen
  • Standpunkt
  • Nachrichten
Aktuelles

Zitat

"Es gibt einen Ort in der Stadt, an dem rund um die Uhr und jeden Tag geöffnet ist für Menschen in Not – die Bahnhofsmission!" 

Bischof Franz Jung
Zitat

Mediathek

Weitere Videos

Mediathek

Audiobeiträge

Weitere Audiobeiträge

Mediathek

Social Media

Social Media

Kalenderblatt

Kamillus von Lellis, Priester, Ordensgründer (1614) bzw. Dienstag der 15. Woche im Jahreskreis

Datum
14.07.2020
Liturgische Farbe
weiß
Namenstag
Camillo, , Roland, , Wando
  • Tagesheiliger
  • 1. Lesung
  • Evangelium
  • Tagesheiliger

    Kamillus (Camillus) von Lellis

    Ordensgründer
    * 25. Mai 1550 in Bucchianico in den Abruzzen, südlich Pescara in Italien
    + 14. Juli 1614 in Rom


    Camillus war Sohn eines kaiserlichen Offiziers; seine Mutter starb früh, so wuchs das Kind sehr vernachlässigt auf. Auch Camillus war Soldat, in venezianischen Diensten nahm er 1569 bis 1574 an den Kriegen Venedigs gegen die Türken teil und trat dann in den Dienst der Spanier. Gleichzeitig war er ein fanatischer Spieler und deshalb verarmt. Wegen einer nicht verheilten Krankheit musste er den Wehrdienst aufgeben und sich mit Hilfsarbeiten über Wasser halten. Im Jakobs-Spital, einem Krankenhaus für Unheilbare in Rom, fand er schließlich Arbeit, die er ob seiner Streit- und Spielsucht wieder verlor. 1574 arbeitete er mit beim Bau eines Kapuziner-Klosters in Manfredonia. Hier fand seine Bekehrung statt, die Kapuziner nahmen ihn als Laienbruder auf, entließen ihn aber wieder ob seines noch immer unordentlichen Lebenswandels.


    Camillus ging wieder nach Rom ins Jakobs-Spital, arbeitete als Krankenpfleger und brachte es wegen seiner Zuverlässigkeit und seiner Geduld bis zum Hospitalmeister. Er lernte Filippo Neri kennen. Der förderte ihn weiter, bis Camillus sich entschloss, Priester zu werden, und Studien am Jesuitenkolleg begann. 1584 wurde er zum Priester geweiht. Schon 1582 hatte er seinen Orden gegründet, die "Regularkleriker vom Krankendienst", die gelobten, selbst den Pestkranken zu dienen.


    Papst Sixtus V. bestätigte diese Kongregation 1586, Camillus wurde ihr erster Oberer. 1591 erhob Gregor XIV. die Kongregation zum Orden mit allen Privilegien. Camillus hatte entscheidenden Einfluss auf die Verbesserung der Krankenpflege in Italien nach dem Muster des Johannes von Gott in Spanien. 1607 legte Camillus die Leitung des Ordens nieder. In den letzten Lebensjahren litt er zunehmend an Krankheiten, doch wann immer es ihm möglich war, stand er aus seinem Bett auf, um Kranke zu besuchen. Während einer bewegenden Rede vor seinen Brüdern starb Camillus.


    Kanonisation: Camillus wurde 1742 selig und 1746 von Papst Benedict XIV. heilig gesprochen. 1930 ernannte ihn Papst Pius XI. zum Patron aller Krankenschwestern und ihrer Vereinigungen.


    Patron der Kranken und Sterbenden, der Krankenpfleger, Krankenschwestern und Krankenhäuser
  • 1. Lesung

    1 Joh 3, 14-18 bzw. Jes 7, 1-9

    14 Wir wissen, dass wir aus dem Tod in das Leben hinübergegangen sind, weil wir die Brüder lieben. Wer nicht liebt, bleibt im Tod. 15 Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Menschenmörder und ihr wisst: Kein Menschenmörder hat ewiges Leben, das in ihm bleibt. 16 Daran haben wir die Liebe erkannt, dass er sein Leben für uns hingegeben hat. So müssen auch wir für die Brüder das Leben hingeben. 17 Wenn jemand die Güter dieser Welt hat und sein Herz vor dem Bruder verschließt, den er in Not sieht, wie kann die Liebe Gottes in ihm bleiben? 18 Meine Kinder, wir wollen nicht mit Wort und Zunge lieben, sondern in Tat und Wahrheit.
  • Evangelium

    Joh 15, 9-17 bzw. Mt 11, 20-24

    9 Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! 10 Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. 11 Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. 12 Das ist mein Gebot, dass ihr einander liebt, so wie ich euch geliebt habe. 13 Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. 14 Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage. 15 Ich nenne euch nicht mehr Knechte; denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Vielmehr habe ich euch Freunde genannt; denn ich habe euch alles mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe. 16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr ihn in meinem Namen bittet. 17 Dies trage ich euch auf, dass ihr einander liebt.
Kalenderblatt

Zitat

Die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe der Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übersteigt. (angelehnt an Epheser 3,18-19)

Jahresmotto 2020 des Bistums Würzburg
Zitat

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Themen

Themen

Service / Kontakt

Gottesdienste

Dank der Mitarbeit vieler Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien können wir Ihnen einen Überblick über die Gottesdienste im Bistum Würzburg anbieten. Fast zwei Drittel aller Gemeinden tragen ihre Gottesdienstzeiten regelmäßig online ein.

Bistumsatlas

Wo ist die nächste Kirche und wo der katholische Kindergarten oder die Sozialstation? In unserem Bistumsatlas können Sie auf einer Karte bequem nach allen Einrichtungen suchen.

App

Kirchen und Gottesdienste, Nachrichten, Termine und Videos in einer App. Finden Sie per Umkreissuche die Gotteshäuser in Ihrer Nähe oder suchen Sie gezielt nach Ort, Postleitzahl oder dem Patrozinium.

Newsletter
captcha
Service / Kontakt

Kontakt

Kontakt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung