Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Titelthemen

Titelthemen

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Impuls
  • Tipps
  • Neu erschienen
  • Standpunkt
  • Nachrichten
Aktuelles

Zitat

"Beim ,Synodalen Weg‘ geht es nicht um Zugeständnisse und Kompromisse nach dem Vorbild politischer Verhandlungen. Sondern wie beim Apostelkonzil wird es darum gehen, einander genau zuzuhören, um das Gehörte in geistlicher Unterscheidung und in seiner Vereinbarkeit mit der überlieferten Glaubenslehre zu erwägen."

Bischof Franz Jung
Zitat

Mediathek

Weitere Videos

Mediathek

Audiobeiträge

Weitere Audiobeiträge

Mediathek

Social Media

Social Media

Kalenderblatt

Hildegard von Bingen, Abtissin, Mystikerin, Gründerin von Rupertsberg und Eibingen (1179) bzw. Robert Bellarmin, Ordenspriester, Bischof von Capua, Kirchenlehrer (1621) bzw. Dienstag der 24. Woche im Jahreskreis

Datum
17.09.2019
Liturgische Farbe
weiß
Namenstag
Hildegard, , Robert, , Ariane
  • Tagesheiliger
  • 1. Lesung
  • Evangelium
  • Tagesheiliger

    Roberto Bellarmin

    Jesuit, Kardinal, Kirchenlehrer
    * 4. Oktober 1542 in Montepulciano in Italien
    † 17. September 1621 in Rom
    Roberto Francesco Romolo Bellarmino hatte eine fromme Mutter, eine begeisterte Anhängerin des neu gegründeten Jesuitenordens, die keinen größeren Wunsch hatte, als dass ihr Sohn Mitglied dieser "ehrenwerten Gesellschaft" werde. Roberto trat 1560 dem Jesuitenorden bei, wurde Theologieprofessor und Prediger in Löwen und erwarb sich den Ruf eines brillanten Theologen. 1576 wurde er Professor an der päpstlichen Universität "Gregoriana" in Rom und dort Begründer der Studienrichtung Kontroverstheologie.


    Der hochbegabte und fleißige Roberto geriet zeitweise in Konflikt mit dem päpstlichen Hof, denn er hatte zu deutlich die irdische Machfülle des Papstes kritisiert; seine Bücher kamen auf den Index, wurden also mit Leseverbot für Katholiken belegt, er selbst wurde 1588 in die Provinz geschickt und so aus dem Verkehr gezogen. Papst Clemens VIII. holte ihn zurück nach Rom, rehabilitierte ihn und ernannte ihn 1599 zum Kardinal, um ihn 1602 erneut - als Bischof - nach Capua wegzuloben, weil er in einem Theologenstreit den Papst vor voreiligen Urteilen gewarnt hatte. Dort zeigte er sich als weitblickender Oberhirte, vor allem in sozialer Hinsicht.


    Clemens’ Nachfolger Leo XI. holte Roberto Bellarmin 1605 als seinen theologischen Berater an den päpstlichen Hof zurück. Roberto galt als Verehrer Galileo Galileis und setzte sich für die Veröffentlichung von dessen Thesen über das Sonnensystem ein, musste ihm aber schließlich seine Verurteilung mitteilen.


    Bellarmin war der führende Kopf der Gegenreformation, seine Darlegung des katholischen Standpunktes wurde von sämtlichen Lehrwerken über mehrere Jahrhunderte hinweg übernommen. Sein mehrbändiges Hauptwerk "Disputationes de Controversiis Christianae Fidei", "Dispute über die Kontroversen des christlichen Glaubens", erschien 1568 bis 1593. Seinen "Kleinen Katechismus" veröffentlichte er 1597, er erreichte 400 Auflagen, wurde in 60 Sprachen übersetzt und ist in Italien bis heute in Gebrauch.


    Roberto Bellarmins Grab befindet sich in der Jesuitenkirche in Rom am Altar für den von Bellarmin hoch verehrten für Aloisius Gonzaga, dessen Seligsprechung er betrieben hatte.


    Kanonisation
    Roberto Bellarmin wurde 1930 heilig gesprochen und 1931 zum Kirchenlehrer erhoben.
  • 1. Lesung

    Weish 8, 1-6 bzw. Weish 7, 7-10.15-16 bzw. 1 Tim 3, 1-13

    7 Daher betete ich und es wurde mir Klugheit gegeben; ich flehte und der Geist der Weisheit kam zu mir. 8 Ich zog sie Zeptern und Thronen vor, Reichtum achtete ich für nichts im Vergleich mit ihr. 9 Einen unschätzbaren Edelstein stellte ich ihr nicht gleich; denn alles Gold erscheint neben ihr wie ein wenig Sand und Silber gilt ihr gegenüber so viel wie Lehm. 10 Mehr als Gesundheit und Schönheit liebte ich sie und zog ihren Besitz dem Lichte vor; denn niemals erlischt der Glanz, der von ihr ausstrahlt.


    15 Mir aber gewähre Gott, nach meiner Einsicht zu sprechen und zu denken, wie die empfangenen Gaben es wert sind; denn er ist der Führer der Weisheit und hält die Weisen auf dem rechten Weg. 16 Wir und unsere Worte sind in seiner Hand, auch alle Klugheit und praktische Erfahrung.
  • Evangelium

    Mt 25, 1-13 bzw. Mt 7, 21-29 bzw. Lk 7, 11-17

    21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, sind wir nicht in deinem Namen als Propheten aufgetreten und haben wir nicht in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und haben wir nicht in deinem Namen viele Machttaten gewirkt? 23 Dann werde ich ihnen antworten: Ich kenne euch nicht. Weg von mir, ihr Gesetzlosen!


    24 Jeder, der diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute. 25 Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut. 26 Und jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, ist ein Tor, der sein Haus auf Sand baute. 27 Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es ein und wurde völlig zerstört.


    28 Und es geschah, als Jesus diese Rede beendet hatte, war die Menge voll Staunen über seine Lehre; 29 denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, und nicht wie ihre Schriftgelehrten.
Kalenderblatt

Zitat

"Jedes Kleid, das in der Liturgie verliehen wird, ist immer abgeleitet von dem Urkleid, dem Taufkleid. Immer wenn ein Kleid verliehen wird, bedeutet es, tiefer hineinzuwachsen in diese Christusnachfolge, zu erkennen, was meine Berufung und meine Sendung ist."

Bischof Franz Jung
Zitat

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Themen

Themen

Service / Kontakt

Gottesdienste

Dank der Mitarbeit vieler Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien können wir Ihnen einen Überblick über die Gottesdienste im Bistum Würzburg anbieten. Fast zwei Drittel aller Gemeinden tragen ihre Gottesdienstzeiten regelmäßig online ein.

Bistumsatlas

Wo ist die nächste Kirche und wo der katholische Kindergarten oder die Sozialstation? In unserem Bistumsatlas können Sie auf einer Karte bequem nach allen Einrichtungen suchen.

App

Kirchen und Gottesdienste, Nachrichten, Termine und Videos in einer App. Finden Sie per Umkreissuche die Gotteshäuser in Ihrer Nähe oder suchen Sie gezielt nach Ort, Postleitzahl oder dem Patrozinium.

Newsletter
captcha
Service / Kontakt

Kontakt

Kontakt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung