Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Titelthemen

Titelthemen

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Impuls
  • Tipps
  • Neu erschienen
  • Standpunkt
  • Nachrichten
Aktuelles

Zitat

Die vierzig Tage der Fastenzeit, der österlichen Bußzeit, der Zeit der Vorbereitung auf das hohe Osterfest, sind eine Zeit der Orientierung und der Erneuerung im Blick auf unser Verhältnis zu Gott, zum Menschen und zu uns selbst.

Diözesanadministrator Weihbischof Ulrich Boom
Zitat

Mediathek

Weitere Videos

Audiobeiträge

Weitere Audiobeiträge

Mediathek

Social Media

Social Media

Kalenderblatt

Mittwoch der 1. Woche der Fastenzeit

Datum
21.02.2018
Liturgische Farbe
violett
Namenstag
Petrus, Irene, Henrika
  • Tagesheiliger
  • 1. Lesung
  • Evangelium
  • Tagesheiliger

    Robert Southwell

    Priester, Ordensmann, Dichter, Märtyrer
    * um 1561 in Horsham Saint Faith bei Norwich in England
    † 21. Februar 1595 in Tyburn, heute Teil des Stadtbezirks West End in London in England

    Robert Southwell wollte mit 17 Jahren in Paris in den Jesuitenorden eintreten, man nahm ihn wegen seiner Jugend nicht auf. Deshalb ging er weiter, nach Rom, dort wurde er angenommen und 1584 zum Priester geweiht. Nach der Rückkehr nach England lebte heimlich auf dem Schloss in Arundel, im Hause der Frau des verhafteten Grafen Philip Howard von Arundel. Nach sieben Jahren, in denen er oft nur um Haaresbreite den Häschern entging, wurde er verhaftet. Im Gefängnis verfasste er die meisten seiner religiösen Gedichte, deren hohe literarische Qualität, Gefühlstiefe und Aufrichtigkeit schon seine Zeitgenossen begeisterte und auch später unter Katholiken wie Protestanten eine große Leserschaft fand. Nach drei Jahren in Haft Jahre wurde Southwell hingerichtet
    gehängt, geschleift und gevierteilt.

    Als seine letzten Worte wird überleifert
    u201EIch bete, dass mein Tod eine Buße für meine Sünden sei, zum Wohl meines Landes, und zum Trost für viele Andere. Dieser Tod, wenn auch anscheinend unglücklich, hoffe ich doch, dass er in zukünftiger Zeit zu meiner ewigen Herrlichkeit führt.u201D

    Kanonisation
    Robert Southwell wurde als einer der 40 englischen Märtyrer aus der Reformationszeit 1970 durch Papst Paul VI. kanonisiert.
  • 1. Lesung

    Jona 3, 1-10

    Das Wort des Herrn erging zum zweiten Mal an Jona: Mach dich auf den Weg und geh nach Ninive, in die große Stadt, und droh ihr all das an, was ich dir sagen werde. Jona machte sich auf den Weg und ging nach Ninive, wie der Herr es ihm befohlen hatte. Ninive war eine große Stadt vor Gott; man brauchte drei Tage, um sie zu durchqueren. Jona begann, in die Stadt hineinzugehen; er ging einen Tag lang und rief: Noch vierzig Tage und Ninive ist zerstört! Und die Leute von Ninive glaubten Gott. Sie riefen ein Fasten aus und alle, Groß und Klein, zogen Bußgewänder an. Als die Nachricht davon den König von Ninive erreichte, stand er von seinem Thron auf, legte seinen Königsmantel ab, hüllte sich in ein Bußgewand und setzte sich in die Asche. Er ließ in Ninive ausrufen: Befehl des Königs und seiner Großen: Alle Menschen und Tiere, Rinder, Schafe und Ziegen, sollen nichts essen, nicht weiden und kein Wasser trinken. Sie sollen sich in Bußgewänder hüllen, Menschen und Tiere. Sie sollen laut zu Gott rufen und jeder soll umkehren und sich von seinen bösen Taten abwenden und von dem Unrecht, das an seinen Händen klebt. Wer weiß, vielleicht reut es Gott wieder und er lässt ab von seinem glühenden Zorn, sodass wir nicht zugrunde gehen. Und Gott sah ihr Verhalten; er sah, dass sie umkehrten und sich von ihren bösen Taten abwandten. Da reute Gott das Unheil, das er ihnen angedroht hatte, und er führte die Drohung nicht aus.
  • Evangelium

    Lk 11, 29-32

    Als immer mehr Menschen zu ihm kamen, sagte er: Diese Generation ist böse. Sie fordert ein Zeichen; aber es wird ihr kein anderes gegeben werden als das Zeichen des Jona. Denn wie Jona für die Einwohner von Ninive ein Zeichen war, so wird es auch der Menschensohn für diese Generation sein. Die Königin des Südens wird beim Gericht gegen die Männer dieser Generation auftreten und sie verurteilen; denn sie kam vom Ende der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören. Hier aber ist einer, der mehr ist als Salomo. Die Männer von Ninive werden beim Gericht gegen diese Generation auftreten und sie verurteilen; denn sie haben sich nach der Predigt des Jona bekehrt. Hier aber ist einer, der mehr ist als Jona.
Kalenderblatt

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Zitat

"Was früher der Kirchenbesuch war, ist für viele heute der Besuch von Museen und Ausstellungen. Man kann dies von kirchlicher Seite bedauern, man kann aber auch mit Wohlwollen festhalten, dass Kunst und Kirche viele Schnittmengen haben."

Jürgen Emmert
Zitat

Themen

Themen

Service

Gottesdienste

Dank der Mitarbeit vieler Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien können wir Ihnen einen Überblick über die Gottesdienste im Bistum Würzburg anbieten. Fast zwei Drittel aller Gemeinden tragen ihre Gottesdienstzeiten regelmäßig online ein.

Bistumsatlas

Wo ist die nächste Kirche und wo der katholische Kindergarten oder die Sozialstation? In unserem Bistumsatlas können Sie auf einer Karte bequem nach allen Einrichtungen suchen.

App

Kirchen und Gottesdienste, Nachrichten, Termine und Videos in einer App. Finden Sie per Umkreissuche die Gotteshäuser in Ihrer Nähe oder suchen Sie gezielt nach Ort, Postleitzahl oder dem Patrozinium.

Newsletter
captcha
Service

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung