Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Coronavirus - Was wir tun

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

„Dankesabend“ für das junge Ehrenamt

Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit würdigt besonderen Einsatz in Coronazeiten

Kitzingen (POW) Einen „Dankesabend“ für junge Ehrenamtliche hat die Pfarreiengemeinschaft „Sankt Hedwig im Kitzinger Land, Kitzingen“ am Tag der Deutschen Einheit, Samstag, 3. Oktober, veranstaltet. Der Jugendausschuss, unterstützt durch Sabine Staab, Sozialpädagogin der Pfarreiengemeinschaft, und Susanne Müller von der Kitzinger Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit, hätten es als wichtig erachtet, gerade in Zeiten von Covid-19 Danke zu sagen, teilt die Pfarreiengemeinschaft mit.

Es habe an diesem Termin gleich zwei Gründe gegeben, Danke zu sagen für Dinge, die nicht selbstverständlich seien: zum einen den Vertretern der Ministranten, der Pfadfinder, der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) und anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen für ihren Einsatz und ihre Mühe. Sei es in der Jugendarbeit, beim Einsatz für andere Menschen, die Hilfe brauchen, als Lektor im Gottesdienst, bei der Hilfe beim Sommerferienprogramm. Oder bei der Aktion „Hoffnungsträger“ in der Coronazeit, bei der sie Menschen im Krankenhaus, im Notwohngebiet, in der Gemeinschaftsunterkunft, Patienten der Sozialstation und Senioren in der Nachbarschaft zu Ostern einen Gruß gebastelt, gemalt oder geschrieben haben. Zum anderen für 30 Jahre friedliche Wiedervereinigung, mit der damals nicht zu rechnen war.

Zu Beginn des „Dankesabends“ wurde in einer jugendgerechten Anbetungsfeier in der Pfarrkirche Sankt Johannes der Dank an Gott mit der Bitte um Frieden verbunden. Im Anschluss fand der „Dankesabend“ seinen zweiten Teil im Pfarrhof beim Zusammensein und gemeinsamen Tagesausklang, zu dem neben Pfarrer Gerhard Spöckl und Pfarrvikar Jürgen Thaumüller auch Pfarrer Uwe Hartmann aus der benachbarten Pfarreiengemeinschaft „Maria im Sand, Dettelbach“ kam. Coronabedingt konnten in diesem Jahr nur einige Vertreter des jungen Ehrenamtes zum „Dankesabend“ eingeladen werden. Der Dank sei so aber stellvertretend an alle ausgesprochen, die sich in der Pfarreiengemeinschaft engagieren, betonten die Veranstalter.

(4220/1069; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung