Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Infos und Ideen zur Coronapandemie

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

Festveranstaltung: 20 Jahre „intakt.info“

Würzburg (POW) Seit 20 Jahren bietet der Familienbund der Katholiken (FDK) der Diözese auf seinem Internetportal intakt.info Familien mit Kindern mit Behinderung Information, Vernetzung und Hilfe.

Kooperationspartner sind das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, der Bezirk Unterfranken und das Bistum Würzburg. Das Jubiläum wird am Samstag, 24. April, mit einer Veranstaltung im Würzburger Burkardushaus, Am Bruderhof 1, gefeiert, die auch als Livestream im Internet übertragen wird. Unter der Überschrift „Isolation [statt] Inklusion – Familien mit Kindern mit Behinderung in der Coronakrise“ gibt es von 10 bis 19.45 Uhr Programm. So sprechen unter anderem Staatsministerin Carolina Trautner und Bischof Dr. Franz Jung ein Grußwort. Unter dem Titel „Lebenslinien“ berichten Betroffene von ihren Erfahrungen. Dr. Holger Preiß, Fachbeirat von intakt.info, stellt die virtuelle Selbsthilfe näher vor. Bei einem Podiumsgespräch diskutieren Betroffene, Fachleute und Politiker über das Thema Teilhabe, unter anderem Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm, Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel und Holger Kiesel, Behindertenbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung. Zum Abschluss gehört die Bühne „Deutschlands einzigem asymmetrischem Komiker“ Martin Fromme. Er „bricht nicht nur politisch höchst unkorrekt ein Tabu nach dem anderen, sondern baut mit seinem vielschichtigen Humor gesellschaftliche Brücken“, heißt es in der Einladung. Im Lachen über die eigenen Unzulänglichkeiten werde Inklusion so zum Thema für alle. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 14. April, unter www.intakt.info/fdk ist erforderlich. Aufgrund der aktuellen Situation sind die Plätze für eine Teilnahme sehr begrenzt. Die Veranstalter behalten sich vor, Teilnehmer gegebenenfalls auf die Online-Teilnahme umzumelden.

(1221/0281; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung