Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Infos und Ideen zur Coronapandemie

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

Ökumene-Kommission konstituiert sich

Würzburg (POW) Im Würzburger Burkardushaus hat sich am Donnerstag, 22. Juli, die von Bischof Dr. Franz Jung für den Zeitraum 2021 bis 2024 neu berufene Ökumene-Kommission unter Vorsitz von Domvikar Professor Dr. Petro Müller, Ökumenereferent des Bistums Würzburg, zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen.

Coronabedingt musste das Treffen zuvor zweimal verschoben werden. Hauptthema der ersten Sitzung war die „Ökumene in den neuen Pastoralen Räumen“. Um diese zu fördern, soll eine neue Handreichung für Ökumene in den Gemeinden des Bistums erarbeitet werden. Der Ökumene-Kommission der Diözese Würzburg gehören neben Müller Professor Dr. Dominik Burkard (Würzburg), Pfarrer Stefan Eschenbacher (Haßfurt), Pfarrer Dr. Harald Fritsch (Würzburg), Domkapitular Albin Krämer (Würzburg), Dr. Dietmar Kretz (Würzburg), Professorin Dr. Barbara Schmitz (Würzburg), Dr. Sebastian Schoknecht (Würzburg), Dr. Stephan Steger (Würzburg) und Ordinariatsrat Monsignore Dr. Matthias Türk an.

(3121/0748; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung