Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Infos und Ideen zur Coronapandemie

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

Sonntagsblatt: Angebote der Schulpastoral in der Coronapandemie

Würzburg (POW) In der Coronapandemie sind Schulöffnungen beziehungsweise -schließungen Dauerthema.

Das Würzburger katholische Sonntagsblatt wirft in seiner Ausgabe vom 25. April einen Blick auf Seelsorgeangebote für Schülerinnen und Schüler. Angebote der Schulpastoral werden von Religionslehrern im Kirchendienst sowie pastoralen Mitarbeitern und Priestern vor Ort umgesetzt. Wegen der Pandemie seien derzeit viele von ihnen in der Notbetreuung präsent, teilt das Team des diözesanen Referats Schulpastoral mit. Viele Lehrkräfte hätten zudem neue digitale Formate entwickelt. Unabhängig von der Pandemie gehe es im Bereich Schulpastoral immer darum, Werte wie Toleranz, Wertschätzung und Respekt im Lebensraum Schule erfahrbar zu machen. Weiter erinnert das Sonntagsblatt daran, dass vor 50 Jahren das Buch „Theologie der Befreiung“ erschien und wichtige Impulse für einen kirchlichen Aufbruch in Lateinamerika lieferte. Und im Interview beleuchtet Professor Dr. Michael Brenner, Inhaber des Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität München, die Geschichte der jüdischen Gemeinschaft in Bayern vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

(1721/0393; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung