Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Infos und Ideen zur Coronapandemie

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

Weihbischof Boom feiert Weihnachtsandacht für Alleinstehende

Würzburg (POW) Gemeinsam mit rund 40 alleinstehenden Menschen hat Weihbischof Ulrich Boom am Heiligen Abend, 24. Dezember, im Pfarrgemeindezentrum Heiligkreuz im Würzburger Stadtteil Zellerau eine Andacht gefeiert. Die Veranstaltung war die coronabedingte Alternative zur üblichen Weihnachtsfeier im Haus Sankt Lioba.

„Die Weihnachtsbotschaft ist eine Botschaft für die Ohnmächtigen, für die Armen und Schwachen“, erklärte der Weihbischof. Gerade in dieser schwierigen Zeit stehe Gott den Menschen bei. Vorstandsmitglied Njideka Kömm vom Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg erinnerte auch an all jene, die von der Pandemie besonders betroffen sind: die Pflegerinnen und Pfleger, die Ärztinnen und Ärzte, aber auch alle, die durch die Pandemie isoliert sind und sich einsam fühlen. Zum Abschluss dankten Vorstandsvorsitzender Werner Häußner und sein Stellvertreter Michael Weber den Ehrenamtlichen, die die Andacht begleitet und vorbereitet hatten: „Mit Ihrem Engagement haben Sie für kurze Zeit die Einsamkeit vertrieben, die besonders an Heiligabend sehr bedrückend sein kann.“

(0121/0044; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung