Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Coronavirus - Was wir tun

Informationen, Regelungen und Angebote der Kirche in Unterfranken in der Coronakrise.

Zellinger Minis feiern „Ausruhen und Durchstarten“-Gottesdienst

Zellingen (POW) Einen Gottesdienst im Freien haben die Ministrantinnen und Ministranten sowie die diesjährigen Kommunionkinder der Pfarrei Sankt Georg in Zellingen am Sonntag, 2. August, im Pfarrgarten gefeiert.

Die Feier stand unter dem Motto „Ausruhen und Durchstarten“. In den vergangenen Monaten sei durch die ungewöhnlichen Umstände der Corona-Pandemie und den „normalen“ Alltag viel Energie verbraucht worden, schreibt die Pfarrei in einer Pressemitteilung. Nun sei es an der Zeit gewesen, die persönlichen „Akkus“ wieder aufzuladen. Dieser Aspekt wurde in einem kleinen Anspiel von Philipp Keller und Sophie Reußner deutlich, die einen Wanderrucksack für eine Wanderung packten. Dekan Albin Krämer griff diese Gedanken auf und verwies darauf, dass die Menschen auch heute hin und wieder Pausen bräuchten, um Kraft zu schöpfen. Niemand sei allein unterwegs, da Jesus alle Menschen auf den Wegen ihres Lebens begleite. Vor dem Schlusssegen verteilten die Oberministranten Traubenzucker als Energiespender. Barbara Stockmann begleitete die Feier an der Gitarre. Nach dem Gottesdienst luden die Oberministranten zu Spielen und einer Schnitzeljagd ein.

(3220/0826; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung