Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Impulse

Unterschiedlichste Autoren im Bistum Würzburg veröffentlichen regelmäßig spirituelle Texte in Tageszeitungen, im Internet oder in Druckwerken. Die Interpretationen der christlichen Botschaft bestärken im Glauben, im alltäglichen Leben und regen zum Nachdenken an. Einige dieser Texte stellen wir hier für Sie zusammen.

Wort zum Wochenende am 9. September 2022

Getragen vom Vertrauen

Wie schön ist es, sich im neuen Schul- und Arbeitsjahr von Gott getragen zu wissen, so Dekan Stefan Gessner.

Die letzten Tage der Schulferien neigen sich dem Ende zu. Die letzten Urlaubstage haben für viele begonnen. In wenigen Tagen beginnt es wieder: das neue Schul- und Arbeitsjahr.

In den zurückliegenden Wochen habe viele Menschen Abstand vom Alltag gewonnen und neue Kraft geschöpft – manche zuhause, andere wiederum in der Ferne. Endlich Freiheit, endlich kein Zeit- und Leistungsdruck! Zeit für Menschen, die einem lieb und teuer sind, oder Unternehmungen, zu denen man sonst nicht kommt.

Nun aber wirft der gewohnte Alltag seine Schatten voraus: Was wird in nächster Zeit auf mich zukommen? Was hat sich in der freien Zeit an Arbeiten und Themen angesammelt und wartet nur darauf, bearbeitet und angegangen zu werden? Was erwartet mich an Schönem und Positivem - und was mag an Herausforderungen auf mich zukommen?

Wie schön ist und wie gut tut es, sich bei all dem getragen zu wissen? Getragen von dem Vertrauen, die nächste Zeit – und das Leben überhaupt – nicht alleine angehen zu müssen. Getragen vom Vertrauen, dass uns Gottes Segen begleitet.

Bildreich beschreibt diese Erfahrung ein irisches Segensgebet, dass auch im Katholischen Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“ zu finden ist:

„Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und dich zu schützen vor Gefahren.

Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke des Bösen.

Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst.

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen.

Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.“

Ihnen allen einen guten Start in das neue Schul- und Arbeitsjahr! Oder einfach auch für die kommende Zeit: Gottes Nähe und Segen!

Domkapitular Stefan Gessner, Dompfarrer, regionaler Priesterreferent und Dekan

Der Impuls "Wort zum Wochenende" erscheint wöchentlich auf der Internetseite der Kirche in der Region Würzburg.

Wort zum Wochenende